ÜBER M.A.B.

Fortbildungsreihe für Kitas und Grundschulen »Starke Gefühle (er)leben«

- Mein Gefühl ist in Ordnung. Die Frage ist, wie gehe ich jetzt am besten damit um?


Kaum etwas fordert Eltern und Pädagogen so sehr wie die Gefühlsausbrüche ihrer Kinder. Gleichzeitig sollen Kinder lernen, sich durchzusetzen und eigene Gefühle auszudrücken. Wann ist ihr Gefühl wichtig und richtig? Und was hilft, wenn scheinbar nichts mehr hilft?

Diese Fortbildungsreihe zeigt Ihnen, wie Sie mit starken Gefühlen umgehen können – auch mit den eigenen. Denn wenn Sie festgefahrene Muster in Konflikten erkennen, können Sie mit klaren, liebevollen Worten auf Ihr Gegenüber eingehen. Und sobald wir die Gefühle unseres Gegenübers verstehen, können aus Verweigerung und Aggression, Erfahrungen von Nähe und Veränderung entstehen. Ein Verständnis für die eigenen Empfindungen zu bekommen und starke Gefühle angemessen regulieren zu lernen, wird Ihnen und Ihren Kindern helfen, alltäglichen Stresssituationen standzuhalten und diese gesund zu bewältigen.

In diesem Angebot lernen Sie abwechslungsreiche Impulse kennen, wie sich Kinder spielerisch mit Gefühlen beschäftigen und den oft überwältigenden Emotionen auseinandersetzen können.
Hierzu bedienen wir uns aus dem reichen Schatz der Geschichten und Märchen. Denn gerade durch die Identifikation mit Helden aus Bilder- und Märchenbüchern fällt es Kindern leichter, die Ursachen von emotionalen Ausbrüchen nachzuvollziehen und zu lernen, mit ihren eigen sowie mit den großen Gefühlen anderer umzugehen.

In jeder Fortbildung widmen wir uns einem Gefühl:

1. Wut: was kann ich tun, wenn ich wütend werde?

2. Angst: wie kann ich meine Angst effektiv bewältigen?

3. Trauer: was hilft mir, wenn ich traurig bin?

4. Scham: wie kann ich mich überwinden, wenn ich mich schäme?

5. Freude: was spendet mir Energie und Kraft?


Die Themen können einzeln als Tagesfortbildung (8 - 10 LE zu je 45 Minuten bzw. 6 - 7,5 Zeitstunden)

sowie zusammen als Kompaktweiterbildung (insgesamt 5 Tage) gebucht werden.


Kita/Grundschulen-Fortbildung 1: »Starke Gefühle (er)leben – Wut«
Wut und Aggression gelten in unserer Leistungsgesellschaft als Tabu. Dabei handelt es sich um ganz natürliche und überaus wichtige Emotionen. Wir können lernen, dass Wut einem ganz bestimmten lebensbereichernden Zweck dient: Sie ist ein Alarmsignal dafür, dass wir von dem, was wir wertschätzen, getrennt sind und dass unsere Bedürfnisse nicht erfüllt werden. Es kann also nicht darum gehen, die Wut in den Griff zu bekommen, indem wir Gefühle unterdrücken oder dass wir andere anbrüllen, um unsere Beurteilungen loszuwerden.
Diese Fortbildung bietet Ihnen viele Ideen zum Umgang mit dem starken Gefühl Wut. Sie erfahren, welche Rolle Wut in unserem Leben spielt, wieso Aggression dazu gehört, welche positiven Seiten sie hat – und wie wir diese nutzen können. Sie erhalten abwechslungsreiche Impulse, wie sich Kinder spielerisch mit der oft überwältigenden Emotion „Wut“ auseinandersetzen können.

Hierzu bedienen wir uns aus dem reichen Schatz der Geschichten und Märchen. Gerade durch die Identifikation mit Helden aus Bilder- und Märchenbüchern fällt es Kindern leichter, die Ursachen von Wutausbrüchen nachzuvollziehen und zu lernen, mit der eigenen und mit der Wut anderer umzugehen.


Kita/Grundschulen-Fortbildung 2: »Starke Gefühle (er)leben – Angst«
Angst ist ein starkes Gefühl und wird von jedem Menschen anders erlebt und gelebt. Kitas/Grundschulen können den Raum anbieten, mit den Kindern die Angst als Gefühl zu erkunden.
Dazu bietet Ihnen diese Fortbildung viele Ideen zum Umgang mit dem starken Gefühl Angst. Sie erfahren, welche Rolle Angst in unserem Leben spielt, wieso „Aufgeregt sein“ dazu gehört, welche positiven Seiten es hat – und wie wir diese nutzen können. Mithilfe von abwechslungsreichen Impulse erleben Sie, wie Sie gemeinsam mit ihren Kindern der oft überwältigenden Emotion Angst spielerisch begegnen können.

Durch die intensive Auseinandersetzung mit passenden Geschichten und Märchen, lernen die Kinder, ihre Angstgefühle als solche anzunehmen, sie sprachlich und emotional auszudrücken und erfahren Strategien, selbstbewusster damit umzugehen.


Kita/Grundschulen-Fortbildung 3: »Starke Gefühle (er)leben – Trauer«
Dem starken Gefühl Trauer begegnen auch bereits unsere Kinder. Beispielsweise, wenn sie sich von vertrauten Umgebungen, Tieren oder Menschen verabschieden müssen.
In dieser Fortbildung erfahren Sie spielerische und sensible Praxisideen wie Sie unter anderem die vielfältigen, neugierigen Fragen der Kinder zu Themen wie Tod, Abschied und Erinnerung aufgreifen können und wie Sie Kindern das Verstehen von Trauer- und Verlusterfahrungen ermöglichen können. Diese Fortbildung eignet sich zur präventiven Auseinandersetzung mit dem Trauergefühl im Kita-Alltag, aber auch, um Kinder mit konkreten Verlusterfahrungen begleiten zu können.

Hierzu bedienen wir uns aus dem reichen Schatz der Geschichten und Märchen. Die Identifikation mit Helden aus Geschichten und Märchen erleichtert Kindern das Verstehen und Bewältigen von Trauergefühlen.



Kita/Grundschulen-Fortbildung 4: »Starke Gefühle (er)leben – Scham«
Jeder hat schon einmal Scham empfunden, als Kind und auch als Erwachsener. Scham ist ein scheußliches Gefühl. Besonders für Kinder. Ein Gefühl, das sich kaum unterdrücken lässt. Dabei ist Scham - im Gegensatz etwa zu Wut, Angst, Trauer oder Freude - kein "angeborenes" Gefühl. Für was man sich schämt und ob überhaupt, das bestimmt nämlich die Gesellschaft, in der man groß wird. Denn sie formt die Ansprüche mit, die wir an uns selbst stellen. Anlässe für Scham treten in Kitas/Grundschulen beispielsweise auf, wenn das Kind etwas nicht auf Anhieb schafft oder von den anderen ausgelacht wird. Oftmals ist das betroffene Kind dann von der Scham so überwältigt, dass es nur schwer wieder in den Einrichtungsalltag zurückfindet.
In dieser Fortbildung erfahren Sie, wie Scham entsteht, warum das Gefühl wichtig für uns sowie für die Gesellschaft ist und wie wir das Empfinden für den eigenen Selbstwert stärken, um die positiven Aspekte der Scham zu würdigen und uns wieder handlungsfähig zu machen.

Hierzu bedienen wir uns aus dem reichen Schatz der Geschichten und Märchen. Die Identifikation mit Helden aus Geschichten und Märchen erleichtert Kindern das Erkennen, Bewältigen und Überwinden von Scham.


Kita/Grundschulen-Fortbildung 5: »Starke Gefühle (er)leben – Freude«
Was spendet mir Energie und Kraft?! Als pädagogischer Ansatz zur Förderung von psychischer Resilienz - unserer Lebenskompetenz, erobert das Thema »Freude« auch die Kitas und andere pädagogische Einrichtungen.
In dieser Fortbildung erfahren Sie kreative Ideen, wie Ihre Kinder alle Facetten der Freude kennenlernen. Sie erfahren, welche Rolle Freude in unserem Leben spielt, wieso Glück dazu gehört, welche positive Energien Freude mobilisiert – und wie wir diese nutzen können, um in unsere Kraft zu kommen.

Hierzu bedienen wir uns aus dem reichen Schatz der Geschichten und Märchen. Freude und Glück erleben die Kinder gemeinsam mit ihren Märchen- und Bilderbuchhelden, zum Beispiel, wenn sie erfahren, wie sich der Frosch auf Glückssuche macht oder sie nachvollziehen, wie die Maus seine Träume und Visionen entwickelt.

© 2007 bis 2019 mind and body       Madeleine Aimée Broichhausen       Aachener Straße 90       52134 Herzogenrath


Tel: +49 (0)2406 99 19 920     Mobil: +49 (0)179 74 50 56 2      E-Mail: info@mind-and-body.de



      Kontakt         Impressum          Datenschutzerklärung

>> Zertifizierte und ausgezeichnete Arbeit <<

#img_metrostars Presse über M.A.B. Kooperationspartner Referenzen Aktuelle Termine Publikationen
Coaching Psychotherapie Supervision
Vorträge & Keynotes Seminare & Workshops Teamtage & Firmenevents Fort- & Weitertbildungen